"Hommage" an die Erzgebirgler

Diese Seite entstand zur Ehre der fleißigen Modellbauer aus Sachsen, Thüringen und den ehemals "östlichen" Bundesländern, die man heute eher wieder als hanseatisch, also nördlich wahrnimmt. Wie läßt Rosenberger den Mandarin, in seinem Roman "Reise in die chinesiche Vergangenheit", sagen? Deutschland ist das einzige Land, wo der Osten im Norden liegt. (Blickwinkel München.)

Mitteldeutsche Immobilien und Rollmaterial-Dominanz

Bei der ersten Übersicht der Version EEP5, fiel mir sofort diese Gewichtung auf. Respekt! Fleissig, fleissig.

Zur Würdigung und aus Dankbarkeit habe ich, im Mittelgebirgsort "OSTERBERG" eine "Erzgebirgstrasse" gebaut (1), mit einem Ensemble von geschindelten Häusern. Diesen Baustil kenne ich als Mittelfranke auch aus meinen Aussendienst-Touren im (ehemals) grenznahen Oberfanken in den 1980ern. Aus der Sicht eines Oberfanken tyisch fränkische Häuser. Das Vogtland verbindet das alles über alle politischen Grenzen hinweg. Den "WESSI"-Kons möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht minder danken, für Ihre Modelle und Dienstleistungen für die EEP-Gemeinde. Zumal ich inzwischen weiß, dass die von mir ins Erzgebirge platzierten Schindelhäuser tatsächlich von dem Oberfranken Jürgen Engelmann (JE1) stammen. Deshalb wurde die Erzgebirgsstrasse in einem feierliche Festakt umgetauft in Jürgen-Engelmann-Str.

Meine Kindheit, als Jahrgang 1946, war kulturell eher bayrisch geprägt als fränkisch. Offiziell gegründet wurde das Rundfunk-Studio Franken in Nürnberg 1949.* Das war wohl mehr eine technische Relaisstation, als ein programmgestaltendes Studio. Abgesehen von Volksmusiksendungen vom Land, drang kein fränkisches Idiom an mein kindliches und jugendliches Ohr. Und schon gar nicht seitens der Moderatoren, damals noch Rundfunksprecher genannt. Dös woar ois bayrisch - host mi, oder bestenfalls bayrisch gefärbtes Hochdeutsch. Das empfand ich so bis zum Beginn meiner Wanderjahre, 1969.

* Fernsehen gabs noch nicht für uns. Siehe PPP-Download " Helden " und das EEP- Video zu meiner Eisenbahner-Kindheit.

1) Diese Anlage musste ich wegen des bekannten Speicherfehlers in EEP6 aufgeben. Ich habe sie in EEP8 weitergeführt, bis ich dort
die 2MB-Grenze erreichte. Gezwungener Maßen musste dann EEP9 helfen. Inzwischen könnte ich wieder in EEP6.1 Classic weiter bauen, wenn ich nicht in der Zwischenzeit so viel Arbeit iun die Anlage gesteckt hätte.

 

Alpenländische Add Ons

Die Voralpenlandschaft steht im EEP- und den privaten Shops zum preiswerten (oder oft free) Download zur Verfügung. Da muss ich mich lange nicht mit dem Home Nostruktor beschäftigen (was ich inzwischen aber intensiv tue, siehe mein EEP-WIKI-Artikel). Herzlichen Dank und Anerkennung für die Arbeit und Großzügikeit der Konstrukteure.

nach oben   weiter    zurück   Menü   Startseite