Technische Daten

Menü      Startseite

Stand 03.05.2014

Inzwischen sind meine EEP-Aktivitäten auf ein "Entertainment-Notebook (1)“ von Samsung gewandert (EEP-Migrant), weil ich mit meinem "Lebenswerk Traumtal Anlage" mehrfach an die Grenze der Anlagengröße stieß. Erst bei V6.0 dann auf V8 und schließlich bei V9 angekommen. Richtig Freude kam nicht auf mit frates um 10, so dass ich den Verdacht hatte dass die GPU spinnt, weil sie ab und zu geräuschvoll den Bildschirm verpixelte - Exitus. Ist aber immer wieder auferstanden. Hätte ich die Anlage damals "aufgegeben" und eingemottet, könnte ich heute locker mit 6.1 Classic weitermachen. Die Desktop-Installation dient hauptsächlich zur Testinstallation neu erstellter Home-NOS-Modell.

1) Notebook Samsung 730 S05 Intel Core i7-2630QM, 8GB RAM (2,9Boost)GHz/8GB/00GB/NVIDIA GF GT540M 1024MB/Windows 7 Home Premium SP1 64Bit. Achtung als ich, vermeintlich der Empfehlung von Trend folgend, mich für diesen Rechner entschied habe ich das „M“ bei GT540M übersehen/ignoriert. Ich konnte ja nicht wissen, dass die neue Grafik Engine sich weigert mit der M-obile Variante der GPU das Modellauswahl-Vorschaufenster anzuzeigen. Was sie sonst noch nicht alles kann bei V8 und V9 zeigt sich nicht offen, höchstens an der frate.

Systeme
Desktop Notebook
Hardware
In Vorbereitung
   
Betriebssystem
 
   
Grafikprozessor
 
   
EEP6 fahre ich im Kompatibilitätsmodus.
Das war eine gute Empfehlung aus dem Forum. Seitdem
läuft die Software fast befriedigend. Siehe Erfahrungen.
 
   
   

Die Anlage hat, nach einigen Erweiterungen nach Süd und Ost, folgende Abmessungen:

Den Begriff "Idiotenkreis" habe ich aus der liebevollen Dokumentation der Märklin HO Anlage des Frankfurters Helmut Grosshans übernommen.

 

"Die HAGEBA" ist das hessische Kürzel für H. G. Bah. "Ebe die Bah vo dem Helmut Grosshans". Abb.: Mein persönliches Exemplar.

Der 4-Jahrige Sohn meiner Nachbarn in Rodgau spielte damit. Als ich das Buch in die Hand nahm und spontan mein Entsetzen nicht zurückhalten konnte, dieses Kleinod einem Kleinkind anzuvertrauen, bekam ich es von der Nachbarin geschenkt, nachdem ich ihr versichert hatte, dass es der ideelle Wert sei, der mich fasziniert. Das traf in den 1970er Jahren zu, und auch heute stehen Exemplare mit 5€ in ebay zum Gebot. Meine Empfehlung für alle biblophilen Modelleisenbahner - zuschlagen.

nach oben   zurück zu "Idee und Philosophie"   Menü   Startseite